Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen

Briefwechsel mit den Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil-Mendelsohn und Helen Wolff
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Facetten einer faszinierenden Persönlichkeit
Hannah Arendt (1906 - 1975) war eine der bedeutendsten politischen Philosophinnen des 20. Jahrhunderts.

lieferbar

Bestellnummer: 85738516

Früher Fr. 50.90
Buch -61% Fr. 19.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 85738516

Früher Fr. 50.90
Buch -61% Fr. 19.95
In den Warenkorb
Facetten einer faszinierenden Persönlichkeit
Hannah Arendt (1906 - 1975) war eine der bedeutendsten politischen Philosophinnen des 20. Jahrhunderts.

Mehr Bücher des Autors

Denktagebuch

Hannah Arendt

0 Sterne
Buch

Fr. 33.90

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Rahel Varnhagen

Hannah Arendt

0 Sterne
Buch

Fr. 69.90

In den Warenkorb
Erschienen am 04.01.2021
lieferbar
Buch

Fr. 19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Über die Revolution

Hannah Arendt

0 Sterne
Buch

Fr. 19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Im Vertrauen

Hannah Arendt, Mary McCarthy

4 Sterne
(3)
Buch

Fr. 24.50

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
Erschienen am 04.11.2019
lieferbar

Wir Juden

Hannah Arendt

0 Sterne
Buch

Fr. 47.90

In den Warenkorb
Erschienen am 04.11.2019
lieferbar

"Ich bin Dir halt ein bisschen zu revolutionär"

Hannah Arendt, Dolf Sternberger

0 Sterne
Buch

Fr. 52.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2019
lieferbar

Im Vertrauen, 2 Audio-CDs

Hannah Arendt, Mary McCarthy

0 Sterne
Hörbuch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.10.2019
lieferbar
Buch

Fr. 19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 02.05.2019
lieferbar
Buch

Fr. 34.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.1991
lieferbar
Kommentare zu "Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    yellowdog, 08.12.2017 bei Weltbild bewertet

    Als bewertet

    Nicht wenige Briefbände bestehen nur aus den Briefen und vielleicht noch ein kurzes Vorwort, der Leser wird aber mehr oder weniger mit dem Buch allein gelassen. Hier ist das nicht so. Ausführlich wird auf die Briefpartnerinnen (alles Freundinnen Hannah Arendts) eingegangen, die Beziehung zueinander und die Umstände des Briefwechsels werden beleuchtet, bis dann endlich die Briefe kommen.
    Diese Vorgehensweise ist aber auch nötig und sinnvoll, denn im Gegensatz zu bekannten männlichen Briefpartnern wie Karl Jaspers und Heidegger sind diese Frauen weniger bekannt.
    Es handelt sich um Anne Weil, Hilde Fränkel, Charlotte Beradt, Rose Feitelson und Helen Wolff.

    Als dann endlich die Briefe einsetzen kommt es zunächst zu einer Enttäuschung. Es herrscht im ersten Abschnitt mit den Briefen von Anne Weil ein starkes Ungleichgewicht. Die Briefe an Hannah Arendt sind in weit grösseren Umfang vorhanden als die Antworten. Von Hannah Arendt liest man also verhältnismässig wenig und als Leser wäre man da weit stärker interessiert gewesen als an den Briefen der nahezu Unbekannten.

    Doch im zweiten Abschnitt ändert sich das zum Glück. Hannah Ahrend und Hilde Fränkel. Ihre Freundschaft ist anders geprägt, herzlicher, frischer.
    Interessanterweise geht es bei Ihnen auch ab und zu mal über Heidegger und Karl Jaspers.
    Leider starb Hilde Fränkel früh.

    Im dritten Abschnitt, dem Briefwechsel mit Charlotte Beradt fehlen leider wiederum die Arendt-Briefe. Immerhin gibt es ein paar mit Beradt zusammenhängende Briefe Arendts an Heinrich Blücher oder an Schriftstellerkollegin Mary McCarthy.
    Es folgen noch die Briefe von Rose Feitelson und Helen Wolff. In letzteren fall ist Hannah Arendts Anteil erfreulicherweise wieder grösser.

    Insgesamt bekommt man durch die Dauer der Briefe von den Vierzigern bis Mitte der Siebziger Jahre hinein einen Einblick in die Zeit und erfährt einiges über das Leben Hannah Arendts.
    Auch sind die Briefe stilistisch deutlich hochwertiger als E-Mails unserer Zeit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Susanne W., 22.12.2020

    Als Buch bewertet

    Ist noch nicht ausgepackt, kommt unter den Tannenbaum. Macht äusserlich einen hochwertigen Eindruck

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    yellowdog, 08.12.2017

    Als Buch bewertet

    Nicht wenige Briefbände bestehen nur aus den Briefen und vielleicht noch ein kurzes Vorwort, der Leser wird aber mehr oder weniger mit dem Buch allein gelassen. Hier ist das nicht so. Ausführlich wird auf die Briefpartnerinnen (alles Freundinnen Hannah Arendts) eingegangen, die Beziehung zueinander und die Umstände des Briefwechsels werden beleuchtet, bis dann endlich die Briefe kommen.
    Diese Vorgehensweise ist aber auch nötig und sinnvoll, denn im Gegensatz zu bekannten männlichen Briefpartnern wie Karl Jaspers und Heidegger sind diese Frauen weniger bekannt.
    Es handelt sich um Anne Weil, Hilde Fränkel, Charlotte Beradt, Rose Feitelson und Helen Wolff.

    Als dann endlich die Briefe einsetzen kommt es zunächst zu einer Enttäuschung. Es herrscht im ersten Abschnitt mit den Briefen von Anne Weil ein starkes Ungleichgewicht. Die Briefe an Hannah Arendt sind in weit grösseren Umfang vorhanden als die Antworten. Von Hannah Arendt liest man also verhältnismässig wenig und als Leser wäre man da weit stärker interessiert gewesen als an den Briefen der nahezu Unbekannten.

    Doch im zweiten Abschnitt ändert sich das zum Glück. Hannah Ahrend und Hilde Fränkel. Ihre Freundschaft ist anders geprägt, herzlicher, frischer.
    Interessanterweise geht es bei Ihnen auch ab und zu mal über Heidegger und Karl Jaspers.
    Leider starb Hilde Fränkel früh.

    Im dritten Abschnitt, dem Briefwechsel mit Charlotte Beradt fehlen leider wiederum die Arendt-Briefe. Immerhin gibt es ein paar mit Beradt zusammenhängende Briefe Arendts an Heinrich Blücher oder an Schriftstellerkollegin Mary McCarthy.
    Es folgen noch die Briefe von Rose Feitelson und Helen Wolff. In letzteren fall ist Hannah Arendts Anteil erfreulicherweise wieder grösser.

    Insgesamt bekommt man durch die Dauer der Briefe von den Vierzigern bis Mitte der Siebziger Jahre hinein einen Einblick in die Zeit und erfährt einiges über das Leben Hannah Arendts.
    Auch sind die Briefe stilistisch deutlich hochwertiger als E-Mails unserer Zeit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Im Vertrauen

Hannah Arendt, Mary McCarthy

4 Sterne
(3)
Buch

Fr. 24.50

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Die Sprache der Blumen

Marina Heilmeyer

5 Sterne
(2)
Buch

Statt Fr. 44.95 5

Fr. 14.95 4

In den Warenkorb
Erschienen am 11.04.2016
lieferbar
Buch

Statt Fr. 49.95

Fr. 23.50 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 04.06.2020
lieferbar

Mein Kopf gehört mir

Miriam Meckel

5 Sterne
(1)
Buch

Statt Fr. 31.50

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 16.03.2018
lieferbar

Sticky Fingers

Joe Hagan

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 38.50 12

Fr. 14.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Das Glas-Universum

Dava Sobel

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 36.50

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2017
lieferbar

Der Morgen der Welt

Bernd Roeck

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 79.95 5

Fr. 40.90 4

In den Warenkorb
lieferbar

Couragiert gegen den Strom

Sahra Wagenknecht

5 Sterne
(5)
Buch

Statt Fr. 25.90

Fr. 9.95

Vorbestellen
Erschienen am 01.09.2017
Voraussichtlich lieferbar ab 17.02.2021

Hattuscha

Andreas Schachner

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 22.90 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 25.08.2011
lieferbar
Buch

Statt Fr. 25.90

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 04.09.2018
lieferbar

Heilige Pracht

Scot McKendrick, Kaylan Doyle

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 146.95

Fr. 53.90 ***

In den Warenkorb
lieferbar

Die Totengräber

Rüdiger Barth, Hauke Friederichs

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 34.50

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.04.2018
lieferbar
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
Erschienen am 04.11.2019
lieferbar

Teresa von Ávila

Alois Prinz

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 06.12.2015
lieferbar

Hannah Arendt

Elisabeth Young-Bruehl

0 Sterne
Buch

Fr. 25.90

Vorbestellen
Erschienen am 01.02.2004
vorbestellbar-Termin v. Verlag noch nicht genannt

Hannah Arendt

Thomas Wild

0 Sterne
Buch

Fr. 11.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.10.2006
lieferbar
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung