Töte mich

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Eine groteske Geschichte über Aristokraten und ihre schwierigen Kinder
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 81055691

Buch Fr. 12.95
inkl. MwSt.
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 81055691

Buch Fr. 12.95
inkl. MwSt.
Eine groteske Geschichte über Aristokraten und ihre schwierigen Kinder
Andere Kunden interessierten sich auch für
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2018
lieferbar

Ich blieb in Auschwitz

Eddy de Wind, Eddy de Wind

5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 03.01.2020
lieferbar

Ein grosser Garten

Gilles Clément

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 14.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 12.03.2018
lieferbar

Das verrückte Mathe-Comic-Buch

Gert Höfner, Siegfried Süssbier

3.5 Sterne
(9)
Buch

Fr. 19.95 3

In den Warenkorb
Erschienen am 04.04.2019
lieferbar

1001 Gärten

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 19.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 01.04.2020
lieferbar
Buch

Fr. 4.95

In den Warenkorb
Erschienen am 24.08.2018
lieferbar

Fr. 19.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
lieferbar

Das Schönste, was ich sah

Asta Scheib

0 Sterne
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.11.2016
lieferbar

Schäfchenwolkenhimmel, 5 CDs

Gabriella Engelmann

0 Sterne
Hörbuch

Fr. 8.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.04.2019
lieferbar
Buch

Fr. 4.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 9.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Die Entdeckung Ägyptens

Thomas Beckh, Gregor Neunert

3.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 12.11.2018
lieferbar
Buch

Fr. 3.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 24.10.2019
lieferbar

Denksport to go

Oliver Domzalski

5 Sterne
(4)
Buch

Fr. 7.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.09.2017
lieferbar
Hörbuch

Fr. 8.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.05.2021
lieferbar
Kommentare zu "Töte mich"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 23.09.2017

    "Es ist in der Tat notwendig, entweder in aller Öffentlichkeit zu töten oder zuzugeben, dass man sich nicht berechtigt fühlt zu töten." (Albert Camus)
    Als die 17-jährige Sérieuse sich eines Nachts aus dem Hause schleicht und davon läuft, wird sie halb erfroren von der Wahrsagerin Madame Portenduére gefunden. Diese ruft umgehend bei Sérieuses Eltern an und der Graf holt seine Tochter ab. Das Gespräch mit Madame Portenduére endet in dem sie dem Grafen voraussagt, dass er bei seinem nächsten grossen Empfang einen Gast töten wird, aber alles gut ausgehen wird. Der Graf weist diese Prophezeiung erst weit von sich, da er der Frau nicht glaubt, aber die Worte lassen ihn nicht mehr los. Er überlegt, wen er töten könnte und welche Konsequenzen dies für ihn und seine Familie hätte. Doch da unterbreitet seine Tochter Sérieuse die merkt, wie ihr Vater leidet, das es das beste wäre, sie zu töten.

    Meine Meinung:
    Für mich war es das erste Buch von der Autorin Amélie Nothomb gewesen. Ich war erstaunt was für ein kurzes aber literarisches Meisterwerk sie hier dem Leser präsentiert. Durch Rückblenden macht der Leser erst noch eine Reise in die Vergangenheit des Grafen Neville. Man erlebt wie es dem Adel erging und was für Nöte die Familie damals erleiden musste. Unter anderem das die Garden Party auf Le Pluvier schon von jeher immer ein grosses Ereignis war. Wir erleben aber auch den wunderbaren Dialog zwischen Vater und Tochter, der mich entsetzt und sehr erstaunt hat. Vor allem der Vorschlag der Tochter, die mit ihrem Leben unzufrieden ist und keinen besseren Ausweg findet, als das der Vater sie töten soll. Doch Amélie Nothomb hat für den Leser in dieser Art Märchen eine wunderbare Wendung mit eingeflochten, die mich sogar schmunzeln hat lassen. Wer in 110 Seiten so eine Geschichte schreibt, der ist eine wahre Meisterin der Wörter, Chapeau. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, wer gerne ironische, makabere und spitzfindige Geschichten liebt, der sollte es lesen. Das Cover ist dagegen wieder sehr speziell, wie oft beim Diogenes Verlag. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne für dieses grandiose Werk.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Pseudo, 21.08.2017

    Schon das Cover entbehrt nicht einer gewissen Komik. Die Frau ist fast unsichtbar, verschmilzt mit ihrer Umgebung. Man muss schon zweimal hinsehen.
    Was der Satz der Wahrsagerin "Sie werden einen Gast töten" nicht alles auslöst. Wobei die Tatsache an sich gar nicht erst in Zweifel gezogen wird. Es wird so sein, Punkt.
    Nun beginnen die Überlegungen, wen könnte man töten, wer hätte es verdient und wie macht man es am besten?
    Das Büchlein liest sich sehr flott weg. Zum einen fesselt einen die Frage, wird er wirklich jemanden töten, zum anderen ist es aber der sehr schöne Schreibstil.
    Das Buch ist sehr schön aufgebaut und der Leser wird gut durch das selbige geführt. Es ist wirklich lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Maya W., 27.08.2017

    Der Graf Neville erhält von einer Wahrsagerin die Prophezeihung, dass er auf der nächsten Party, die er als Gastgeber geben wird, einen seiner Gäste töten wird. Während der Graf sich nun das Hirn zermartert, welchen seiner Gäste er am ehesten den Tod wünscht, macht ihm seine lebensüberdrüssige jüngste Tochter das ungewöhnliche Angebot und bietet sich selber als Opfer an.

    Man mag die Erzählweise der Autorin, so wie ich, oder man mag sie einfach nicht. Daher gibt es kaum Leser, die die Bücher von Nothomb kalt lassen. Auch hier haben wir auf knapp über 100 Seiten skurrile Charaktere, ein interessantes Setting, eine noch skurrilere Geschichte, intelligente Dialoge und ein Nothombtypisches überraschendes Ende.

    Amelie Nothomb schreibt bitterböse, scharfzüngig und mit einem fast diabolischen Blick auf ihre Figuren. Fantastisch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    Anne M., 26.08.2017

    Das Verbrechen des Grafen Neville
    In Amélie Nothombs “Töte mich“ (“Le crime du comte Neville“) geht es um den Grafen Henri Neville und seine Familie, bestehend aus seiner Frau Alexandra und den Kindern Oreste, Electre und Sérieuse. Eines Tages verbringt die 17jährige Sérieuse die Nacht im Wald, wo sie von der Wahrsagerin Rosalba Portenduère gefunden wird. Als Graf Henri seine Tochter abholt, muss er sich nicht nur die Vorhaltungen von Madame Portenduèrre anhören, sondern erfährt auch, dass er bei dem in Kürze stattfindenden grossen Fest einen Gast ermorden wird. Die Garden Party wird das letzte gesellschaftliche Ereignis sein, bevor der hoch verschuldete Graf sein Schloss Le Pluvier in den belgischen Ardennen verkaufen und in eine einfache Behausung auf dem Grundstück ziehen wird. Serieuse drängt ihren Vater, sie zu töten, weil sie nichts mehr fühlt und des Lebens überdrüssig ist. Graf Henri ringt mit sich, ob er seine Tochter oder einen missliebigen Gast töten soll. Letzteres scheidet aus, weil ein vorsätzlicher Mord an einem Gast ihn ins Gefängnis bringen und das Ansehen seiner Familie für immer zerstören würde. Am Ende kommt alles natürlich anders gedacht.
    Amélie Nothomb siedelt ihren Roman in einem dekadenten Milieu an, wo nichts wichtiger ist, als den Schein zu wahren. Das ganze Jahr über wird eisern gespart, um einmal im Jahr alles, was Rang und Namen hat, zu einem glanzvollen Fest einzuladen. So hat es schon Henris Vater Aucassin gehalten, der seine Familie hungern und frieren liess, so dass Henris geliebte ältere Schwester an Unterernährung starb. Manches ist dem Leser aus früheren Romanen vertraut, zum Beispiel die ausgefallenen Namen, bizarre Charaktere und groteske Elemente im Handlungsverlauf. Es gibt nichts wirklich Neues. Dieser Roman ist sicher nicht ihr bester. Mir haben ihre frühen Romane wesentlich besser gefallen, z.B. “Stupeur et tremblements“.
    Einmal mehr ist mir im Übrigen klar geworden, wie viel bei der Übersetzung verloren geht. Als der Vater den Vorschlag der Tochter, sie als Opfer zu wählen, nicht ernst nimmt, sagt sie vermutlich “Je suis sérieuse“ - “Ich meine es ernst.“ (S. 64). Der Doppelsinn “Ich bin Sérieuse“ geht verloren. Die Antwort des Vaters “Und machst auch noch billige Witze“ muss dem deutschen Leser ziemlich rätselhaft vorkommen.
    Ich empfehle “Töte mich“ nur bedingt. Wirklich überzeugt hat mich der Roman nicht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2018
lieferbar

Ich blieb in Auschwitz

Eddy de Wind, Eddy de Wind

5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 03.01.2020
lieferbar

Ein grosser Garten

Gilles Clément

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 14.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 12.03.2018
lieferbar

Das verrückte Mathe-Comic-Buch

Gert Höfner, Siegfried Süssbier

3.5 Sterne
(9)
Buch

Fr. 19.95 3

In den Warenkorb
Erschienen am 04.04.2019
lieferbar

1001 Gärten

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 19.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 01.04.2020
lieferbar
Buch

Fr. 4.95

In den Warenkorb
Erschienen am 24.08.2018
lieferbar

Fr. 19.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
lieferbar

Das Schönste, was ich sah

Asta Scheib

0 Sterne
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.11.2016
lieferbar

Schäfchenwolkenhimmel, 5 CDs

Gabriella Engelmann

0 Sterne
Hörbuch

Fr. 8.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.04.2019
lieferbar
Buch

Fr. 4.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 9.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Die Entdeckung Ägyptens

Thomas Beckh, Gregor Neunert

3.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 12.11.2018
lieferbar
Buch

Fr. 3.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 24.10.2019
lieferbar

Denksport to go

Oliver Domzalski

5 Sterne
(4)
Buch

Fr. 7.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.09.2017
lieferbar
Hörbuch

Fr. 8.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.05.2021
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Töte mich “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung