Roberto, Ricardo, Francisco Rodriguez

Drei Brüder - eine Familie
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
In diesem Buch erzählen die Rodriguez-Brüder die bewegende Geschichte ihrer Familie. Die Geschichte ihres Aufwachsens an der Peripherie von Zürich, in Auzelg. Die Geschichte ihrer Eltern Marcela und Jos. - die Mutter mit ihren Eltern vor der...
lieferbar

Bestellnummer: 6048451

Früher Fr. 34.95
Jetzt nur
Buch-43%Fr. 19.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6048451

Früher Fr. 34.95
Jetzt nur
Buch-43%Fr. 19.95
In den Warenkorb
In diesem Buch erzählen die Rodriguez-Brüder die bewegende Geschichte ihrer Familie. Die Geschichte ihres Aufwachsens an der Peripherie von Zürich, in Auzelg. Die Geschichte ihrer Eltern Marcela und Jos. - die Mutter mit ihren Eltern vor der...

Kommentar zu "Roberto, Ricardo, Francisco Rodriguez"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bridget, 16.07.2018

    Die Familie Rodriguez, Schweizer Migranten mit chilenischem und spanischem Hintergrund, ist womöglich nicht beispielhaft in dem Sinne, dass sozialer Aufstieg so funktioniert. Sie ist es allerdings in dem Sinne, wie er funktionieren kann.
    Zwei der Brüder begleiten den Autor in den Hort, in dem sie ihre Kindheit verbrachten. Sie sind Berühmtheiten dort, haben aber nie vergessen, wo sie herkamen.
    In den ersten Kapiteln erfahren wir aus Interviews und Rückblicken, wie der Start für die drei verlief und wie sie jeweils ihren Weg in den Profifussball nahmen.
    Den Abschnitt, in dem die Brüder einzeln charakterisiert werden, hätte ich mir erzählerisch stärker gewünscht. Über weite Strecken wird als indirekte Rede aufgezählt, was geschah – als gebe es keine Fakten.
    In den späteren Kapiteln wird das besser gelöst, als habe der Autor besser in sein Buch hineingefunden.
    Ein ausführliches Kapitel über die Geschichte der Mailänder Fussballclubs (augenblicklicher Arbeitgeber des erfolgreichsten der drei) fesselt, und auch der Blick auf die Nati-Spieler, deren Eltern Zugewanderte waren oder sind, gibt interessante Einblicke, ebenso wie die Exkurse über die wichtigsten und einflussreichsten Personen und über die grossen Turniere, die Ricardo mitmachte.


    Zum Ende hin bekommt das Buch jedoch ein paar Längen, indem zu viel sich nicht um die Hauptpersonen rankt.
    Ein Kapitel über Brüdertrios und -paare im Profifussball macht in meinen Augen ein wenig zunichte, was kurz vorher mit den von den Rodriguez-Brüdern unabhängig voneinander beantworteten Stichwörtern gelungen ist.
    Dieses Buch will keine Heldenverehrung erzeugen.
    Es stellt jedoch sehr gut heraus, dass nicht Fussball das Leben ist, sondern dass die Familie das Leben ausmacht.
    Für diese drei jungen, sympathischen Männer war die bedingungslose Unterstützung durch ihre Eltern ausschlaggebend für ihre Karrieren.
    Zum Abschluss gibt es ein Nachwort des Betreuers der drei aus Kindheitstagen.
    An dieser Stelle ist das Buch rund. Ich hab es gern gelesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Thomas Renggli

Weitere Empfehlungen zu „Roberto, Ricardo, Francisco Rodriguez “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung