Karl Huss, der empfindsame Henker

Eine böhmische Miniatur
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Henker gehörten seit Alters her zu den Unreinen, sie waren noch weniger geachtet als Juden und Zigeuner. Karl Huss (1761-1838), der Henker der böhmischen Stadt Eger, wehrte sich zeitlebens gegen diese Ausgrenzung und bemühte sich um den unmöglichen sozialen...
lieferbar

Bestellnummer: 6155238

Früher Fr. 39.95
Jetzt nur
Buch-75%Fr. 9.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6155238

Früher Fr. 39.95
Jetzt nur
Buch-75%Fr. 9.95
In den Warenkorb
Henker gehörten seit Alters her zu den Unreinen, sie waren noch weniger geachtet als Juden und Zigeuner. Karl Huss (1761-1838), der Henker der böhmischen Stadt Eger, wehrte sich zeitlebens gegen diese Ausgrenzung und bemühte sich um den unmöglichen sozialen...

Kommentar zu "Karl Huss, der empfindsame Henker"

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Hazel Rosenstrauch

Weitere Empfehlungen zu „Karl Huss, der empfindsame Henker “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung