Ich komme mit

Roman
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Wie die alte Vita und ihr Nachbar Lazy über das Leben philosophieren und darüber zu Freunden werden.

Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2019
Seit 42 Jahren wohnt Vita Maier in dem Haus in der Torstrasse 6. Als junge Mutter ist sie hier...
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 99231501

Früher Fr. 28.90
Buch -66% Fr. 9.95
Jetzt vorbestellen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 99231501

Früher Fr. 28.90
Buch -66% Fr. 9.95
Jetzt vorbestellen
Wie die alte Vita und ihr Nachbar Lazy über das Leben philosophieren und darüber zu Freunden werden.

Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2019
Seit 42 Jahren wohnt Vita Maier in dem Haus in der Torstrasse 6. Als junge Mutter ist sie hier...
Mehr Bücher des Autors

Ich komme mit

Angelika Waldis

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 16.09.2019
lieferbar

Die geheimen Leben der Schneiderin

Angelika Waldis

4 Sterne
(1)
Buch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 27.05.2019
lieferbar

Die geheimen Leben der Schneiderin

Angelika Waldis

0 Sterne
Buch

Fr. 14.50

Vorbestellen
Erscheint am 17.05.2021

Lauter nette Menschen

Angelika Waldis

0 Sterne
Buch

Fr. 28.90

Vorbestellen
Erscheint am 08.03.2021

Marktplatz der Heimlichkeiten

Angelika Waldis

0 Sterne
Buch

Fr. 28.00

Vorbestellen
Erschienen am 11.08.2015
Jetzt vorbestellen

Aufräumen

Angelika Waldis

0 Sterne
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.07.2013
lieferbar

Aufräumen

Angelika Waldis

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
lieferbar
Kommentare zu "Ich komme mit"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Teewurst, 01.10.2018

    Leben ist, was man daraus macht

    „Leben ist Melodie erkennen im Summen des Kühlschranks.“ (Vita)
    „Leben ist beim Treppensteigen zwei Stufen aufs Mal.“ (Lazy)
    „Leben ist Lachen beim Kitzeln.“ (Vita)
    „Leben ist Sich-umdrehen-Wollen, nachdem man an etwas Schönem vorbeigegangen ist.“ (Lazy)
    Leben-ist-Sätze, nicht nur dieses philosophische Spiel verbindet zwei sehr unterschiedliche Menschen. Lazar Laval, genannt Lazy, ist Anfang 20, Student, und todkrank. Evita Maier, genannt Vita, ist Anfang 70 und lebensmüde. Seit vielen Jahren wohnen sie im selben Haus, können einander aber nicht besonders leiden. Haben sie zumindest lange gedacht. Für Lazy war Vita stets die komische Alte von oben, für Vita war Lazy der unfrohe Junge aus dem ersten Stock. Dann lernen sie einander eher aus Versehen kennen: Vita liest einen völlig erschöpften Lazy im Treppenhaus auf und nimmt ihn mit in ihre Wohnung. Nach und nach finden beide heraus, dass sie das Zeug zu einer ganz besonderen Freundschaft haben.

    „Ich komme mit“ ist ein besonderes Buch mit einer besonderen, fast poetischen Sprache. „Wenn wir gehen, hüpft sie. Wenn wir laufen, springt sie. Wenn wir reden, saust sie“, sagt Lazy über seine grosse Liebe Elsie, und: „Seit sie bei mir ist, bin ich nicht mehr bei mir, ich bin au­sser mir.“ Doch dieses Glück ist nicht von Dauer. Lazy erkrankt an Leukämie, und Elsie bleibt nicht bei ihm. Dafür tritt Vita in sein Leben, und Lazy in ihres. Vita ist des Lebens überdrüssig und einsam - ihr Mann ist bereits gestorben und ihr Sohn weit weg. Fast ist sie selbst erstaunt, wie nah sie sich Lazy plötzlich fühlt, dem jungen Mann geht es kaum anders. Sie philosophieren und lachen gemeinsam, nehmen einander an, wie sie sind, ohne Vorurteile. Und doch haben sie beide genug.

    „Ich habe genug vom Leben, und das Leben hat genug von Lazy“, stellt Vita fest. Denn bald gibt es kaum noch Hoffnung für Lazy, es geht ihm immer schlechter. „Ich steige aus“, sagt Lazy - und statt es ihm auszureden, sagt Vita: „Ich komme mit.“ Ihre letzte Reise gestaltet sich wie das gesamte Buch: tieftraurig und urkomisch zugleich, bleischwer und federleicht und immer etwas anders als gedacht: „Öh vürrückt“, denkt Vita, „öh vürrückt, was wir da beide machen.“ Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, gelacht und auch etwas geweint. Die Geschehnisse werden abwechselnd aus der Sicht von Vita und Lazy erzählt, wobei ich besonders Vitas Ansichten oftmals sehr treffend oder auch sehr überraschend fand, was aber auch Lazy mehrfach neidlos feststellt. Mein Fazit: ein schönes Buch mit schöner Sprache, das dem Leben gewidmet ist. „Leben ist etwas vorm Sterben“, sagt Lazy. Was man daraus macht, bleibt auch immer jedem selbst überlassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela E., 03.10.2018 bei Weltbild bewertet

    Vita Maier lebt schon seit einigen Jahren allein in der Torstrasse 6. Ihr Sohn ist nach Australien ausgewandert und ist recht wortkarg in seinen seltenen Briefen. Ihr Mann ist vor mehreren Jahren verstorben. Doch Vita engagiert sich noch immer bei Hungerhelp und zwingt ihre müden Knochen zu langen Spaziergängen.

    Lazy lebt im selben Haus. Er ist jung, Student und bis über beide Ohren verliebt. Bis ihn die grosse Müdigkeit überkommt. Er kann sich kaum mehr aufraffen, das Haus zu verlassen und als er endlich ins Krankenhaus geht, bekommt er eine schlimme Diagnose: Leukämie.

    Er bekommt das volle Programm: Chemo, Kotzen, Haarausfall. So trifft er im Treppenhaus auf Vita. Sie nimmt ihn mit in ihre Wohnung und bietet ihm Essen an. Dabei mag sie ihn ja gar nicht. Aber da sich ihre Wege nun mal gekreuzt haben, beginnen sie sich untrennbar zu verwickeln. Lazy und Vita sind ein komisches Paar. Sie geben einander Halt, stützen sich mit Galgenhumor und planen eine letzte grosse Reise.

    Angelika Waldis erzählt uns die Geschichte von Vita und Lazy aus beider Perspektiven. Dadurch können wir ihnen aus zwei Augenpaaren zusehen, bei ihrem Versuch, dem Tod noch etwas Leben abzuringen. Und sie erzählt uns diese traurige Geschichte mit einer grossen Portion Humor. Das macht die Protagonisten so sympathisch. Sie gehen mit einem Lächeln durchs Leben, auch wenn das Leben sie in die Knie zwingt.

    Der Autorin ist mit "Ich komme mit" ein wunderschönes und berührendes Buch gelungen, das vor Energie und Wortwitz nur so strotzt. Dadurch ist es - trotz trauriger Thematik - kein Buch zum Weinen. Eher ist es ein Buch zum Nachdenken.

    Für mich zählt dieses Buch definitiv zu den Lesehighlights dieses Jahres!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Evelyn S., 06.09.2018 bei Weltbild bewertet

    Die Sprache der Autorin ist wunderbar. Sie formuliert geschickt, spielt mit den Worten, formuliert erfrischend neu!
    So habe ich noch kein Buch gelesen! Es ist beeindruckend, wie einem die deutsche Sprache dadurch bewusst wird.

    Und die Geschichte selbst ist wirklich berührend. Durch die Abscheulichkeit der Krankheit wird Katharsis beim Leser geweckt und durch diese Unsympathie der Krankheit wirken die Protagonisten umso sympathischer. Doch die geschieht nicht nur durch das Mitleid, vor allem durch die Stärke und den Humor, den die Autorin ihren Figuren mitgegeben hat.
    All das gehört irgendwie zum Leben.
    Ein Dankeschön an die Autorin, für diese berührende und erfrischende und Mut machende Geschichte zugleich!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Lazare und der tote Mann am Strand

Robert Hültner

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 28.90 12

Fr. 12.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Marina, Marina

Grit Landau

4 Sterne
(40)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.07.2020
lieferbar

Der Kleine Prinz (Geschenkausgabe)

Antoine de Saint-Exupéry

3 Sterne
(1)
Buch

Fr. 10.95

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt Fr. 35.50

Fr. 18.95 ***

In den Warenkorb
lieferbar

Hope

Peer Martin

0 Sterne
Buch

Statt Fr. 28.90 12

Fr. 9.95 13

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt Fr. 32.90

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 29.10.2018
lieferbar

Patria

Fernando Aramburu

5 Sterne
(1)
Buch

Statt Fr. 34.90 12

Fr. 12.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Der englische Liebhaber

Federica De Cesco

4 Sterne
(84)
Buch

Statt Fr. 28.50

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 20.07.2018
lieferbar
Buch

Fr. 9.95

Vorbestellen
Erschienen am 20.02.2019
Voraussichtlich lieferbar ab 21.01.2021

Die Farben des Himmels

Christina Baker Kline

4 Sterne
(2)
Buch

Statt Fr. 28.90

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 14.05.2018
lieferbar
Buch

Statt Fr. 31.50

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 27.04.2018
lieferbar

Ich komme mit

Angelika Waldis

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 16.09.2019
lieferbar
Buch

Fr. 36.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.08.2018
lieferbar

Das Gute

Kaspar Schnetzler

0 Sterne
Buch

Fr. 36.00

Vorbestellen
Erschienen am 25.03.2008
Jetzt vorbestellen

Das Gute

Kaspar Schnetzler

0 Sterne
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.02.2010
lieferbar

Paradeplatz

Andreas Russenberger

5 Sterne
(4)
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 12.08.2020
lieferbar

Spaziergänge

Franz Hohler

0 Sterne
Buch

Fr. 12.50

In den Warenkorb
Erschienen am 09.12.2013
lieferbar
Buch

Fr. 36.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2017
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Ich komme mit “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung