Heute leben wir, Emmanuelle Pirotte

Heute leben wir

Roman

Emmanuelle Pirotte

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Heute leben wir".

Kommentar verfassen
EIN SS-OFFIZIER RETTET JÜDISCHES MÄDCHEN: Renée ist 6 oder 7, ganz genau weiss sie es nicht. Als elternloses jüdisches Mädchen wird sie im letzten Kriegswinter vor den Deutschen versteckt - bei den Nonnen, dem Pfarrer, den Bauern in den Ardennen....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5697479

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Heute leben wir"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isaopera, 06.04.2017

    Als geschichtsinteressierte Leserin habe ich bereits sehr viel Literatur über den 2. Weltkrieg gelesen und verfolge die aktuellen Neuerscheinungen in diesem Bereich. "Heute leben wir" ist kürzlich im S. Fischer Verlag erschienen und hebt sich meiner Meinung nach deutlich von anderen Kriegsromanen ab.
    Beschrieben wird die Geschichte eines jüdischen Mädchens, dessen längere Fluchtgeschichte in Rückblenden aufgegriffen wird. In der aktuellen Handlung geht es um ihre Beziehung zu einem deutschen SS-Mitglied, der einer besonderen Einheit von Elite-Soldaten angehört, welche als Amerikaner getarnt operieren, um die feindlichen Linien zu unterlaufen. Im Gegensatz zu seinen sonstigen Empfindungen rettet Matthias, der Soldat, das Mädchen vor ihrem Todesurteil und kann sich in der Folge nur schwer ihrem Bann entziehen.
    Die Geschichte war für mich sehr gut geschrieben und höchst spannend! Ich habe das Ganze tatsächlich fast als Krimi wahrgenommen, weil man nie wissen konnte, ob vielleicht alles nur eine Lüge oder eine Täuschung ist. Renée ist ein ganz besonderes Mädchen und wirkt deutlich reifer, als ihr Alter es vermuten lassen würde. Das Buch ist aus Erwachsenenperspektive geschrieben und auch Renée wirkt oft selbst wie eine erwachsene Person. Matthias hingegen ist eine sehr komplexe Persönlichkeit, einerseits sehr reif und kalt, andererseits aber auch verletzlich.
    Die Geschichte der beiden beruht auf wahren Begebenheiten, was das Ganze für mich noch einmal besonderer gemacht hat.
    Insgesamt fehlte mir an manchen Stellen ein wenig der emotionale Bezug. Durch die hohe Spannung kam das für mich etwas kurz. Zudem hätte ich mir gewünscht, dass Renées Vergangenheit konkreter dargestellt wird. Für mich hätte die Geschichte ruhig früher einsetzen dürfen. Der Epilog war für mich ein wenig dick aufgetragen...deshalb insgesamt 1 Stern Abzug.

    Ein sehr spannender und besonderer Roman, den ich in jedem Fall weiterempfehlen kann!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors