Hannah von Bredow

Bismarcks furchtlose Enkelin gegen Hitler
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Otto von Bismarcks Enkelin Hannah von Bredow (1893-1971) hatte beste Kontakte zur Führungsriege des NS-Regimes: Sie war bekannt mit Hitler, Göring und Co. Und doch kämpfte sie unbeirrbar gegen die nationalsozialistische Diktatur - überwacht von der Gestapo...
lieferbar

Bestellnummer: 93179389

Buch Fr. 9.95
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 93179389

Buch Fr. 9.95
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Otto von Bismarcks Enkelin Hannah von Bredow (1893-1971) hatte beste Kontakte zur Führungsriege des NS-Regimes: Sie war bekannt mit Hitler, Göring und Co. Und doch kämpfte sie unbeirrbar gegen die nationalsozialistische Diktatur - überwacht von der Gestapo...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Pariser Tagebuch 1942-1944

Hélène Berr

0 Sterne
Buch

Fr. 9.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Mein Prag

Peter Demetz

0 Sterne
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.02.2019
lieferbar
Buch

Fr. 48.00

In den Warenkorb
lieferbar

Mod Helmy

Igal Avidan, Helmut Kuhn

0 Sterne
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 13.10.2017
lieferbar

Das alte Handwerk

Reinhold Reith

4.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 10.95 4

In den Warenkorb
Erschienen am 09.10.2020
lieferbar

Der Muslim und die Jüdin

Ronen Steinke

4.5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 01.08.2017
lieferbar

Gelebt, erlebt, überlebt

Gertrude Pressburger, Marlene Groihofer

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 29.01.2018
lieferbar

Blind Date

Joy Fielding

3 Sterne
(16)
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 22.07.2019
lieferbar

Der grosse Bruder

Esther Gerritsen

3.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 16.02.2018
lieferbar

Höhere Mathematik sehen und verstehen

Dörte Haftendorn, Dieter Riebesehl, Hubert Dammer

0 Sterne
Buch

Fr. 42.90

In den Warenkorb
Erschienen am 18.02.2021
lieferbar
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.01.2022
lieferbar

Arbeitsbuch Höhere Mathematik in Rezepten

Christian Karpfinger

0 Sterne
Buch

Fr. 42.00

In den Warenkorb
Erschienen am 09.03.2022
lieferbar

Antisemitismus in der Sprache

Ronen Steinke

0 Sterne
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.01.2022
lieferbar

Malas Katze

Mala Kacenberg

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 24.95

In den Warenkorb
Erschienen am 02.05.2022
lieferbar
Buch

Fr. 25.30

In den Warenkorb
lieferbar

Hamburg. Eine Stadt in Biographien

Marina Bohlmann-Modersohn

0 Sterne
Buch

Fr. 25.50

In den Warenkorb
Erschienen am 05.03.2013
lieferbar
Buch

Fr. 7.90

In den Warenkorb
Erschienen am 31.07.2012
lieferbar

Schwarz und Weiss

Irene Dische

3 Sterne
(1)
Buch

Fr. 4.95 13

In den Warenkorb
lieferbar
Kommentar zu "Hannah von Bredow"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    10 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sigrid K., 30.06.2018

    Eine faszinierende Persönlichkeit mit einer klaren Meinung

    Hannah von Bredow (1893 – 1971) wurde als erstes Kind von Herbert Fürst von Bismarck und seiner Frau Marguerite, geb. Gräfin Hoyos geboren. Leider war sie (wie damals so oft) nicht der lang ersehnte Stammhalter. Es entwickelte sich eine enge Beziehung zum Vater, der wohl auch den Grundstein für ihre politische Einschätzung legte. Bereits 1933 schrieb sie in ihrem Tagebuch:

    „Die Welt ist aus den Fugen, und wir können nur abwarten, bis uns das Genick umgedreht wird. Schauerlich. Die Menschen sind alle toll.“ – und zwei Monate später über Hitler „Er ist ein Wahnsinniger.“

    Sie hat sich nie ein Blatt vor den Mund genommen und klar ihre Meinung kundgetan. Viele ihrer Erinnerungen wurden in Tagebüchern und Briefen niedergeschrieben. Sie selbst vertraute ihrem Sohn in späten Jahren an, dass sie ihre ganzen Aufzeichnungen sichten und ordnen wolle – ursprünglich eher für den engeren Familien- und Freundeskreis gedacht, finden sich interessante Einblicke in die Zeit rund um die 20er und 30er Jahre des letzten Jahrhunderts. Sie analysierte scharfsinnig, pointiert, verfügte über erstklassige Kontakte zu hochrangigen Persönlichkeiten der Weimarer Republik sowie zur Gesellschaft im „Dritten Reich“. Eine wichtige Quelle ihrer Gedanken war die Korrespondenz mit ihrem Freund und Vertrauten Syndey Jessen – der Briefaustausch dauerte 40 Jahre und umfasst mehr als 2000 Dokumente.

    Der Autor und ehemalige Diplomat Reiner Möckelmann hat hier ein auf 400 dieser Aufzeichnungen gestütztes Portrait einer bemerkenswerten Frau gezeichnet, die sich hartnäckig dem NS-Regime widersetzte.

    Ihre starke Verbindung zu ihrem Vater förderte ihr ausgeprägtes Interesse an Geschichte und Politik, sie las sehr viel und intensivierte dieses Interesse in unzähligen Gesprächen mit Zeitgenossen, denen sie ordentlich Paroli bot. Ihr gesellschaftliches Netzwerk war – auch durch ihre Brüder Otto und Gottfried – weit verzweigt, die beiden machten sie auch mit Hitler, Göring und anderen NS-Hauptakteuren bekannt. Doch obwohl ihre Brüder auf das NS-Regime bauten, stellte sich Hannah öffentlich immer wieder dagegen, meldete auch ihre Kinder (trotz Aufforderungen) nicht in der HJ an. Das Mutterkreuz erhielt sie letztendlich trotzdem, immerhin hat sie „für Führer, Volk und Vaterland“ acht Kinder zur Welt gebracht.

    Mehrmals konnte sie nur knapp einer Verhaftung entgehen, wurde sogar im Krankenhaus von der Gestapo verhört – sie sollte gestehen, dass sie das Attentat auf Hitler mit ihrem Bruder Gottfried vorbereitet hatte. Aufgrund von Denunziationen wurde der „Akt“ Hannah von Bredow im Laufe der Zeit ziemlich umfangreich, es wurde ihr u.a. zur Last gelegt, dass sie „Ausländerei“ treibe und fremde Sprachen spreche, sie gehöre keiner bekennenden Kirche an und sei in keiner Nazivereinigung – somit erziehe sie ihre Kinder zu Staatsfeinden.

    Um ihre Kinder (und auch sich selbst) nicht mehr als notwendig zu gefährden, hatte sie nur einen begrenzten Handlungsspielraum, um ihren Widerstand auszudrücken. So hielt sie unbeirrt an ihren Überzeugungen fest, die sie oft lautstark kundtat, half auch Verfolgten des Regimes.

    Der Autor hat ein sehr umfangreiches und informatives Bildnis dieser ungewöhnlichen Frau geschaffen. Durch die akribischen schriftlichen Aufzeichnungen wird ein lückenloses Stück Zeitgeschichte abgebildet, welches die Zeit des Umbruches in Deutschland aufschlussreich darstellt. In ihren Aufzeichnungen liest man aber auch über ihre Gedanken, Gefühle und ihr eigenes Überleben in diesen schwierigen Zeiten und kann diese Frau nur bewundern, die sich dem kritischen Denken in einer Zeit stellte, in der so viele andere mit dem Strom schwammen.

    Gerne vergebe ich 5 Sterne für dieses interessante Portrait.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Mein Prag

Peter Demetz

0 Sterne
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.02.2019
lieferbar

Gelebt, erlebt, überlebt

Gertrude Pressburger, Marlene Groihofer

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 29.01.2018
lieferbar

Pariser Tagebuch 1942-1944

Hélène Berr

0 Sterne
Buch

Fr. 9.95 13

In den Warenkorb
lieferbar

Der Sinn des Denkens

Markus Gabriel

0 Sterne
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2018
lieferbar

Der Kreisauer Kreis

Volker Ullrich

0 Sterne
Buch

Fr. 11.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.08.2008
lieferbar

Freya von Moltke

Sylke Tempel

0 Sterne
Buch

Fr. 36.90

Vorbestellen
Erschienen am 01.02.2011
Jetzt vorbestellen

Die Kriegsverbrecherlobby

Felix Bohr

0 Sterne
Buch

Fr. 39.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.10.2018
lieferbar
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
lieferbar

Die Weisse Rose

Harald Steffahn

0 Sterne
Buch

Fr. 11.90

In den Warenkorb
lieferbar

Franz von Papen

Reiner Möckelmann

0 Sterne
Buch

Fr. 59.90

In den Warenkorb
lieferbar

Georg Elser

Ulrich Renz

0 Sterne
Buch

Fr. 28.80

In den Warenkorb
Erschienen am 22.06.2016
lieferbar

Leben will ich, leben, leben

Cato Bontjes van Beek

0 Sterne
Buch

Fr. 36.90

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Wittgenstein und Heidegger

Manfred Geier

0 Sterne
Buch

Fr. 38.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.02.2017
lieferbar

Franci's War

Franci Rabinek Epstein

0 Sterne
Buch

Fr. 17.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.01.2021
lieferbar
Buch

Fr. 36.90

Vorbestellen
Erschienen am 24.05.2017
Jetzt vorbestellen

Wir sind nur noch wenige

Guy Stern

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 32.95

In den Warenkorb
Erschienen am 13.01.2022
lieferbar

Acht deutsche Sommer

Wolfgang Büscher, Christine Kensche, Uwe Schmitt

0 Sterne
Buch

Fr. 25.50

Vorbestellen
Erschienen am 22.04.2016
Jetzt vorbestellen

Malcolm X

Britta Waldschmidt-Nelson

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.01.2015
lieferbar
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung