Dein finsteres Herz

Detective Max Wolfes erster Fall

Tony Parsons

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Dein finsteres Herz".

Kommentar verfassen
Vor zwanzig Jahren trafen sieben privilegierte Jungen in der elitären Privatschule Potter's Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Früher Fr. 21.90*
Jetzt nur

BuchFr. 9.95

zzgl. Versandkosten

Sie sparen 55%

In den Warenkorb

* Früherer Verlagspreis

lieferbar

Bestellnummer: 5861326

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Dein finsteres Herz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kvel, 15.12.2014

    Detective Max Wolfes erster Fall.

    Ein sehr, sehr spannender Krimi.

    Inhalt:
    Sieben privilegierte Jungen aus einer elitären Privatschule wurden vor zwanzig Jahren Freunde.
    Nun werden sie einer nach dem anderen ermordet.
    Detective Wolfe ermittelt.
    Spielort ist London.

    Meine Meinung:
    Der Roman ist so spannend geschrieben, dass ich ihn fast ohne Unterbrechung durchgelesen habe!

    Ich finde, der Autor beherrscht die Grenze der Erzählung sehr gut:
    Beispielsweise wird eine Vergewaltigung sehr detailliert beschrieben. Aber die Details werden nicht ausgesprochen. Dennoch weiss jeder Leser, was gemeint ist und kann sich die Situation vor dem inneren Auge vorstellen.

    Mich persönlich hat die Formulierungskunst des Autors absolut überzeugt!

    Beispiele:
    "Er war gross geworden, um ermordet zu werden." (S. 30)

    "Sie bewegte sich mit der sorgfältigen Bedächtigkeit eines Menschen, den sein Körper hintergangen hat." (S. 90, über eine Frau mit Krebs / Chemotherapie)

    "Langsam wurde Adam Jones mehr als ein obdachloser Junkie, der tot in einer Sackgasse gefunden wurde, mehr als eine nackte Leiche auf einem eiskalten Bett aus Edelstahl. Langsam wurde er zu jemandes Sohn." (S. 92)

    "Diese Jungen wachsen nicht auf, dachte ich. Sie eilen zu ihren Gräbern." (S. 133)

    Fazit:
    Für Krimi-Fans wirklich zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Dein finsteres Herz “