Das Haus der Verlassenen

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Sussex, 1956. Als die junge Ivy Jenkins schwanger wird, schickt ihr liebloser Stiefvater sie fort - ins St. Margaret's Heim für ledige Mütter. Sie wird den düsteren, berüchtigten Klosterbau nie mehr verlassen ...

Sechzig Jahre später stösst die...
lieferbar

Bestellnummer: 6115133

Buch Fr. 12.95
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6115133

Buch Fr. 12.95
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Sussex, 1956. Als die junge Ivy Jenkins schwanger wird, schickt ihr liebloser Stiefvater sie fort - ins St. Margaret's Heim für ledige Mütter. Sie wird den düsteren, berüchtigten Klosterbau nie mehr verlassen ...

Sechzig Jahre später stösst die...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.02.2020
lieferbar

Der Rat der Gerechten

Katarzyna Bonda

2 Sterne
(1)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 11.03.2019
lieferbar

Bakhita

Véronique Olmi

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 07.10.2019
lieferbar

Das Gedächtnis des Herzens

Jan-Philipp Sendker

3 Sterne
(1)
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.08.2019
lieferbar

Strömung des Lebens

Nora Roberts

4.5 Sterne
(8)
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 30.09.2019
lieferbar

Wachau Reiseführer Michael Müller Verlag

Barbara Reiter, Michael Wistuba

0 Sterne
Buch

Fr. 27.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 25.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.03.2022
lieferbar

Das Wachau Kochbuch

Christine Saahs

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 40.90

Vorbestellen
Erschienen am 09.02.2015
vorbestellbar-Termin v. Verlag noch nicht genannt

Wachau · Wein · Welt - Fotos

Fritz Friedl

0 Sterne
Buch

Fr. 75.00

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Mein grosses Kleider-Buch

Dagmar Scholz

0 Sterne
Buch

Fr. 13.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2018
lieferbar
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.08.2021
lieferbar

Vis-à-Vis Reiseführer Gardasee

Gerhard Bruschke

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 11.07.2018
lieferbar

New York Sunset

Susann Kreihe

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 21.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 25.03.2019
lieferbar

Berlin - Hauptstadt des Verbrechens

Nathalie Boegel

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2018
lieferbar
Buch

Fr. 53.90 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2015
lieferbar

Der kreative Zufall

Klaus Mainzer

0 Sterne
Buch

Fr. 14.95

In den Warenkorb
Erschienen am 15.02.2007
lieferbar

Klänge der Natur: Welt der Vögel

Robert Hunter

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 13.95 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 11.02.2019
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

The Midwife's Secret

Emily Gunnis

0 Sterne
Buch

Fr. 17.90

In den Warenkorb
Erschienen am 12.05.2022
lieferbar

Die verlorene Frau

Emily Gunnis

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 14.06.2021
lieferbar

Die verlorene Frau

Emily Gunnis

4.5 Sterne
(30)
Buch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2020
lieferbar

Das Haus der Verlassenen

Emily Gunnis

4.5 Sterne
(6)
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2020
lieferbar

The Missing Daughter

Emily Gunnis

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.04.2020
lieferbar

Das Geheimnis des Mädchens

Emily Gunnis

0 Sterne
Buch

Fr. 28.90

Vorbestellen
Erscheint am 02.11.2022
Kommentare zu "Das Haus der Verlassenen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Willi S., 29.05.2022

    Ein tolles Buch. Sehr spannend und gut erzählerisch geschrieben. Einzig die Namen muss man sich sehr gut merken, sonst kommt man durcheinander.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sagota, 06.03.2019

    "Das Haus der Verlassenen" von Emily Gunnis ist im Heyne-Verlag (HC, gebunden; 2019) erschienen. Es handelt sich um den Debutroman einer englischen Autorin (Originaltitel: The Girl in the Letter), die ich mir sehr gerne merke, da mich dieser Roman sehr berührt hat. Übersetzt vom Englischen ins Deutsche wurde er von Carola Fischer.


    Sussex, 1956.

    Im Prolog kommt Ivy zu Wort: Eine verzweifelte junge Frau, die - schwanger und unverheiratet, daher gegen die damaligen Moralvorstellungen der Gesellschaft verstossend - entführt den Leser in eine düstere Welt der späten 50er Jahre nach St. Margaret's, einem Heim für ledige Mütter. Für sich selbst sieht Ivy keine Zukunft mehr, aber Elvira, ein 8jähriges Mädchen, will sie retten, ihr die Flucht ermöglichen...

    60 Jahre später, 2017:

    Sam , alleinerziehend, eine Journalistin, findet bei ihrer Grossmutter, die ihre Tochter oft betreut, während sie arbeitet, durch Zufall einen Brief von Ivy, der an den Vater ihres Kindes gerichtet ist und ihn anfleht, sie abzuholen aus St. Margaret's... Auf Nachfrage Sam's zögert die Grossmutter (Nana), weist jedoch darauf hin, dass sich auf dem Dachboden noch mehr Briefe Ivy's finden, die sich wohl im Nachlass des Grossvaters, seines Zeichens Antiquitätenhändler und vor 2 Jahren verstorben, befunden haben. Wie sind die Briefe dort hin gekommen? Was hat Ivy mit ihrer eigenen Familie zu tun? Um diese Recherche, die in dunkle Abgründe führt, die auch den Leser nicht unberührt lassen, geht es in diesem gefühlvoll und spannend geschriebenen Roman von Emily Gunnis.

    "Die 50er Jahre waren keine gute Zeit für unverheiratete Mütter", so die Grossmutter von Sam. Diese Tatsache hat sowohl mein Interesse geweckt als auch mich aufhorchen lassen: Es gibt zum einen einen spannenden Einblick in die Recherchearbeit von Sam, die hier wahrlich dunklen Geheimnissen auf der Spur ist und durch ihren journalistischen Instinkt auch auf merkwürdige Todesfälle stösst, zum anderen erlebt man die Zeit in St. Margaret's mit den jungen Frauen mit, die in einer unmenschlich harten, lieblosen Atmosphäre leben mussten, ihre Kinder gebaren - und sie zur Adoption freigeben mussten. Doch damit nicht genug, viele mussten jahrelang "angeblich" dafür arbeiten, dass sie dort ja ein Dach über dem Kopf und einen Kanten Brot zu essen hatten (oder eine dünne Suppe). Wenn ich von "Barmherzigen Schwestern" höre oder lese, stellen sich mir also nicht ganz ohne Grund die Nackenhaare angesichts dieser grausamen Behandlung und dem Missbrauch junger schwangerer Frauen, die selbst entweder Missbrauch in der Familie erleben mussten - oder selbst nichts Böses taten, die nur liebten - und dafür verachtet wurden und bestraft.

    In den Roman eingebettet ist ein familiäres Drama, dessen Auflösung man mit Spannung verfolgt; um einen Kampf ums Überleben und um ein altes Herrenhaus, das möglichst bald abgerissen werden soll, um alte, unangenehme Spuren für immer zu verwischen. So fragt sich Sam, welche Rolle z.B. Pater Benjamin spielte und ob die Oberin des Grauens noch lebt?
    Daneben ist sie selbst Mutter, von dem Vater Emmas, ihrer Tochter, getrennt lebend, dem harten Erfolgsdruck im Journalismus/Zeitungswesen ausgeliefert und fragt sich nicht nur einmal, ob sie eine gute Mutter ist, auch wenn Emma oft von einer Freundin oder der Grossmutter betreut wird; dieses sehr aktuelle Zeitgeschehen besonders Alleinerziehender in all ihren erschöpfenden Ausmassen wird sehr authentisch von der Autorin beschrieben, auch wenn es solche "Mutter-Kind-Heime", wie sie auch wohlwollend hiessen, heute nicht mehr gibt; die letzten (besonders in Irland gab es viele, auch in England) schlossen erst Mitte der 70er Jahre ihre (höllischen) Pforten, dazu gibt die Autorin in ihren Anmerkungen viele Informationen.

    Sowohl Ivy als auch Sam sind sehr sympathische, emotionale und authentische Figuren, die Emily Gunnis hier detailliert zeichnet: Dies gilt auch für die Nebenfiguren wie z.B. Nana und den Kollegen von Sam: Der Autorin gelang es, all den Frauen (und auch den zwangsadoptierten Kindern) die grosses Leid und Unrecht erfahren mussten, stellvertretend in Ivy eine Stimme zu geben, den Leser nachspüren zu lassen, welche Demütigungen, harte Arbeit, Verachtung und Missbrauch jene erduldeten, die sich nicht wehren konnten. Und dies jahrelang. Ein Einblick in die Heime, in denen (oft im Namen Gottes) malträtiert, schikaniert, gequält und misshandelt wurde. Ein weiteres Thema sind grausame Versuche an Kindern, die zu Testern von Medikamenten degradiert wurden und nicht selten dabei ihr Leben liessen. Ebenfalls eine grausame Tatsache: Die Verantwortlichen wurden allzu oft niemals zur Rechenschaft gezogen; Beweise vernichtet - Häuser abgerissen wie jenes "St. Margaret's".....

    Fazit:

    Ein sehr gelungener und spannend geschriebener literarischer Einblick in sog. "Mutter-Kind-Heime" der 50er und 60er Jahre, der vielen vergessenen jungen Frauen eine Stimme gibt. Dafür danke ich der Autorin, die es verstanden hat, diesen Frauen und Kindern in Ivy ein "Gesicht" zu geben, sie nicht in der Vergangenheit und Vergessenheit zu belassen, sondern ihr ungerechtes, hartes und unmenschliches Schicksal in Romanform den LeserInnen näher zu bringen. Auch die Anmerkungen (Quellenangaben, Bücher und Filme) zum Thema kann ich ebenso empfehlen wie das Lesen dieses wundervollen Romans. Daher von mir die volle Punktezahl und 5*.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Bakhita

Véronique Olmi

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 07.10.2019
lieferbar

Das Gedächtnis des Herzens

Jan-Philipp Sendker

3 Sterne
(1)
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 26.08.2019
lieferbar

Berlin - Hauptstadt des Verbrechens

Nathalie Boegel

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2018
lieferbar
Buch

Fr. 7.95

In den Warenkorb
Erschienen am 19.02.2018
lieferbar

Vis-à-Vis Reiseführer Gardasee

Gerhard Bruschke

0 Sterne
Buch

Fr. 12.95

In den Warenkorb
Erschienen am 11.07.2018
lieferbar

Ich blieb in Auschwitz

Eddy de Wind, Eddy de Wind

5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 9.95

In den Warenkorb
Erschienen am 03.01.2020
lieferbar

Das Haus der Verlassenen

Emily Gunnis

4.5 Sterne
(6)
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2020
lieferbar

Der Klang der verborgenen Räume

Felicity Whitmore

5 Sterne
(9)
Buch

Fr. 13.50

In den Warenkorb
Erschienen am 21.06.2019
lieferbar

Die Sparsholt Affäre

Alan Hollinghurst

0 Sterne
Buch

Fr. 33.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.03.2019
lieferbar

Belgravia. Zeit des Schicksals

Julian Fellowes

4 Sterne
(2)
Buch

Fr. 13.90

In den Warenkorb
Erschienen am 13.11.2017
lieferbar

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.02.2020
lieferbar
Buch

Fr. 16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 16.07.2018
lieferbar
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
Erschienen am 10.03.2020
lieferbar
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.08.2019
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
lieferbar

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

4.5 Sterne
(6)
Buch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 25.03.2019
lieferbar

Die verlorene Frau

Emily Gunnis

4.5 Sterne
(30)
Buch

Fr. 28.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2020
lieferbar
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung